Wer wir sind

Medien

In der Rostocker Gruppe engagieren sich Menschen jeden Alters. Sie helfen durch ihre regionale Arbeit, globale Umweltprobleme anzupacken.
Unsere aktuellen Themen sind der Kohleausstieg, die Verkehrswende und Konsumkritik. Doch damit nicht genug: Wir sind immer bereit, weitere Umweltprobleme hier in Rostock anzugehen und unterstützen natürlich auch die überregionalen, bundesweiten und internationalen Aktionen und Kampagnen von Greenpeace.
 
Bei unserer Arbeit halten wir uns an die Prinzipien von Greenpeace:
  • direkt und gewaltfrei: Die Aktivist*innen setzen sich mit ihrem Körper und ihrer Person zum Schutz der Umwelt ein. Wir stellen uns selbst zwischen die bedrohte Natur und den Verursacher dieser Bedrohung. Wir verstecken uns nicht und lehnen jede Form von Gewalt strikt ab.
  • politisch unabhängig: Wir arbeiten stets überparteilich. Sind wir mit bestimmten politischen Entwicklungen nicht einverstanden, greifen wir einzelne Parteien oder Politiker auch direkt an.
  • finanziell unabhängig: Greenpeace finanziert sich nur durch Privatspenden. Greenpeace-Deutschland stellt auch einen großen Teil des internationalen Budgets. Spenden über 1.000,- € werden überprüft, öffentliche und Firmengelder werden nicht angenommen, um die Unabhängigkeit zu wahren. Greenpeace Rostock arbeitet ausschließlich ehrenamtlich.
  • international: Wir kümmern uns auf lokaler/regionaler Ebene um globale Probleme und das mit internationalem Zusammenhalt.
  • langfristige Lösungen: Wir arbeiten solange an einem Thema, bis es eine Lösung gibt – und bei Bedarf darüber hinaus, wenn sich eine Situation wieder verschlechtert.
  • exemplarisch: Greenpeace ist eine der größten Umweltschutzorganisationen weltweit, kann aber auch nicht überall sein. Wir arbeiten daher an Beispielen, die stellvertretend für ganze Problemgruppen stehen.